Freitag, 9. Februar 2018

Blumen zum Valentinstag



Ihr Lieben,

wo rast die Zeit nur mit uns hin? Weihnachten ist gerade um, allerorts wird Fasching gefeiert und der Valentinstag steht zum Greifen nah. Ist es nicht schön, das Jahr und seine Traditionen zu feiern?





Ich habe heute Morgen mit zwei lieben Freundinnen zusammen gesessen und wir haben genau über diese Tage gesprochen. Also Valentinstag, Muttertag und was es sonst noch für kleine oder große Anlässe zu feiern gibt.




Jede hat Ihre eigene Vorstellung dazu, jeder "feiert" und "zelebriert" diese Tage etwas anders. Fest steht und darüber sind wir uns einig. Es ist schön und wichtig etwas besonderes daraus zu machen und damit meine ich und auch die Mädels nichts großes. Nein, keine großen Geschenke. 

Es geht um die Aufmerksamkeit und sei sie auch noch so klein. 


Ein paar geschriebene Worte die einen schon ganz anders in den Tag starten lassen, ein Kaffee ans Bett, ein Strauß Blumen der frisch geliefert urplötzlich und einfach so auf dem Küchentisch steht, ein schönes Essen beim Lieblingsitaliener oder ein Spaziergang der Zeit für schöne Gespräche bietet. 

Alles Dinge, die kein großes Geld kosten - dafür aber Zeit - und die ist ja bekanntlich am meisten wert.





Ich werde den Valentinstag dieses Jahr zum ersten Mal seit langem wieder als "Single" erleben und freue mich sehr, diesen und ein paar weitere Tage mit meinen Mädels in Wien verbringen zu dürfen. 

Wir starten also mit einem ausgiebigen Frühstück, gehen dann direkt zum Mittagessen über, vertreten uns anschließend etwas die Beine und kehren dann ins nächste Kaffee ein um dort erneut auf uns und unsere Freundschaft anzustoßen. Ist das nicht herrlich?


Für alle, die noch nach der einen oder anderen Idee Ausschau halten, zeige ich Euch auf dem Blog heute eine kleine Inspiration, wie Ihr Euren Liebsten oder Eure Liebste am Besten mit einem schönen Dinner zu zweit überraschen könnt. 





Ihr braucht dafür wirklich nicht viel. Deckt den Tisch mit Eurem liebsten Geschirr ein, legt ein paar Zweige Eukalyptus oder ähnliches auf den Tisch, stellt einen hübschen Blumenstrauß in die Mitte des Tisches, daneben eine gekühlte Flasche Prosecco oder Champagne oder was auch immer Ihr gerne trinkt, lasst Eure Lieblingsplaylist laufen und genießt einfach die gemeinsame Zeit.

Wer noch Lust und Laune zum Basteln und Verkünsteln hat, kann noch ein paar Pompoms falten und diese als Tischdeko mit auf den Tisch legen oder einfach an die Lampe hängen um so noch für etwas 
Stimmung sorgen. 





Letztendlich ist es egal, ob Ihr nun den riesig gedeckten Tisch auffahrt oder die Deko schlicht und etwas einfacher gestaltet ist. Es geht um die Geste und um nichts anderes.




Solltet Ihr noch auf der Suche nach einem schönen Blumenstrauß sein - hier, hier bei Blume2000.de gibt es die schönsten Sträuße für jeden Geschmack. 

Ob nun die klassische langstielige Rose in rot, ein Strauß Rosen in schönen Pastellfarben oder ein gemischter Strauß in dem viele bezaubernd schöne Blumen vertreten sind. Auf den Fotos seht Ihr den Strauß "Pastel Dream" und das ist er auch wirklich - traumhaft schön.



Ihr kennt Eure Liebste am Besten und danach solltet Ihr die Blumen kaufen :-).



So, Ihr Lieben, ich verabschiede mich für heute und gehe jetzt mal meine Koffer packen und freue mich auf ein paar schöne Tage in Wien. Solltet Ihr irgendwelche Tipps für mich haben, was wir unbedingt machen oder anschauen sollen - dann immer her damit. Bin schon gespannt :-).

Alles Liebe, 

Eva





Danke Blume2000.de für die gemeinsame Kooperation 

Dienstag, 6. Februar 2018

Ein kleines Januar Update



Hello, Ihr Lieben....

Puhhhh, schon wieder ne Weile her, was?
Also ein "Gutes Neues" wünsche ich jetzt, Anfang Februar, 
auch nicht mehr. Schaut Euch einfach das Bild an - dann wisst Ihr,
was ich Euch und mir wüsche :-).


Meine lieben Insta Leser kennen die Bilder wahrscheinlich schon.
Da ich sie Euch aber keinesfalls vorenthalten möchte - hier ein kleine Zusammenfassung
was sich im Januar alles getan hat.



Einige Bilder haben Plätzlein wechsel dich gespielt.
Ich find das echt spannend, dass die Bilder je nach Raum und Deko immer
unterschiedlich wirken. 

Ein wenig neuer Schnickschnack ist auch dazu gekommen
wie zum Beispiel die goldene Teekanne von Stelton. Über die freue ich mich echt
tagtäglich und sie ist nicht nur hip, sondern auch wirklich praktisch.


Die pudrigen Rosatöne mit etwas lila finde ich im Januar besonders schön.
Wenn draußen alles eh schon grau in grau ist, dann wenigstens 
indoor ein bisschen Farbe ;-).



Sehen die Hyazinthen nicht einfach toll aus? 
Diese Farbe, und der Duft. Mein absolutes Januar MUST HAVE.


Ich wünsche Euch eine schöne Woche!

Alles Liebe, 

Eva
















Samstag, 23. Dezember 2017

classic red & gold


Ihr Lieben,

noch ein paar Stunden und das Warten hat ein Ende.

Ein Glück!

Meine Kinder halten es auch bald nicht mehr aus :-).
Diese Spannung und Vorfreude,
das Funkeln in ihren Augen,
all die vielen Fragen.
Einfach ein ganz besonderer Zauber!

Der letzte Tisch in meiner Adventsreihe ist wohl der Klassiker.
Rot mit etwas gold und grün. Das geht irgendwie immer und auch wenn ich mich
dieses Jahr für weiß entschieden habe...so bin ich trotzdem ein heimlicher rot Fan.

Nächstes Jahr hole ich glaub wieder den selbst genähten und gebastelten Christbaumschmuck 
aus der Versenkung heraus :-)
Einige von Euch haben mich gefragt, was es genau mit 
dem Christbaumloben auf sich hat.

Bei uns in der Gegend ist es Brauch, meist nach Weihnachten 
Freunde und Familie zu besuchen und deren Baum zu bestaunen und eben zu "loben".
Völlig wurscht wie hässlich, geschmacklos oder auch krumm und bucklig er auch ist.
Sobald er gelobt wird, bekommt derjenige der das Lob ausspricht einen Schnaps.
Oder auch zwei oder drei... Und wenn man dann fertig ist mit Loben, zieht man weiter
zum nächsten Baum :-). Ein großer Vorteil ist es, wenn man jemanden dabei hat der evtl. schwanger oder notorischer Nichttrinker ist. Mit Autofahren sieht es nämlich spätestens nach dem zweiten Baum schlecht aus. Oder ihr beschränkt Euch einfach auf Eure Straße bzw. Siedlung. Dann kann man bequem alle Bäume zu Fuß loben gehen :-).

Nun wünsche ich Euch einen schönen und vor allem stressarmen 
23. Dezember. Ich nehme es mir mal vor Euch am 24. Dezember noch ein paar Zeilen zu schreiben.
Sollte ich es allerdings nicht schaffen, wünsche ich Euch jetzt schon ein wunderschönes, freudvolles und entspanntes Weihnachtsfest mit Euren Liebsten. Genießt die Tage und nutzt sie, um mal wieder ein wenig Durchatmen zu können :-).



Alles, alles Liebe!

Eva

Tischdeko für yomonda

Dienstag, 19. Dezember 2017

Last minute Xmas DIY



Ihr Lieben,

heute, so kurz vor Weihnachten, zeig ich noch ein paar Ideen, was
Ihr am besten mit Eurer Serviette anstellt.

Also mir gehts immer so, dass ich den Tisch schön vorbereite und dekoriere 
und dann steh ich da, mit der Serviette in der Hand und frage mich,
was ich mit dem Ding jetzt anstellen soll?

Hier ein paar simple Ideen, die ich bei Pinterest gefunden habe:


Die Variante 1) Tannenbaum sieht nach großer chinesischen Origamifaltkunst aus.
Ist aber echt einfach, geht schnell und macht was her!







Variante 2) kann im Anschluss gleich als Dessert verwendet werden 
oder auch dafür sorgen, dass ungeduldige Zwerge noch ein wenig am Tisch sitzen bleiben
und ihre Nervosität durch am Lutscher lutschen in Zaum halten :-).






Für Variante 3) braucht Ihr eigentlich nur ein Blatt Papier und einen Stift.
Wer dann auch noch einen Drucker hat, kann es sich ganz einfach machen.
Menü aufschreiben, ausdrucken, zurecht schneiden, fertig. 

Mein Tipp: anstelle des Datums (wann soll denn sonst Weihnachten sein???) 
einfach den Namen des Gastes etc. drauf schreiben.



Den passenden Weihnachtstisch zeige ich Euch bereits im Laufe der Woche.
Am Sonntag wäre es zum inspirieren lassen etwas spät :-).

Machte gut Ihr Lieben und bis die Tage.

Eva

Mehr dazu gibt es bei yomonda




Sonntag, 17. Dezember 2017

Was bitte hat ein Papagei mit Weihnachten zu tun?








Nix! Und weiter?


Ihr Lieben,

heute wird es ein wenig bunter und etwas unkonventioneller als bisher.
Warum? Mhhh, keine Ahnung.

So ein Papagei auf dem Weihnachtstisch ist doch absolut usual...
und türkis doch auch :-).

Oder was meint Ihr?




Also um ehrlich zu sein, ist der Tisch ein wenig aus der "Not" heraus entstanden.


Als ich den dritten Tisch fotografiert hatte, kam mir die Idee, 
jeden Adventssonntag einen Tisch zu zeigen.

Na ja, nach Adam Riese sind es aber nunmal vier Adventssonntage 
und da musste spontan noch ein Tisch her.



Rosa mit Gold ist durch, weiß/schwarz ebenfalls, 
ganz klassisch wird es nächste Woche 
und was bleibt dann noch? 

Also ab auf den Dachboden und sehen, was der Kugelfundus noch so hergibt.
Kupfer, blau und siehe da türkis.

Türkis? Wo bitte kommen denn die türkisfarbenen Kugeln her? Egal...

Ich habe die Farbe als ausbaufähig betrachtet und los ging´s.


Alles was halbwegs der Farbvorgabe entsprach wurde zusammengetragen 
und hier ein paar Handgriffe und da ein paar Handgriffe und fertig war er,
der türkisfarbene Christmastable.




Sollte er farblich jedoch so gar nicht zum Rest Eurer Weihnachtsdeko passen - 
wovon ich jetzt einfach mal ausgehe - dann könnt Ihr einfach Eure
Sylvestertafel so eindecken :-).

Ich wünsche Euch einen wunderschönen 3. Advent.
Lasst es Euch gut gehen und vor allem, lasst Euch nicht vom
Vorweihnachtstress aus der Ruhe bringen.

Alles Liebe,

Eva